Der Sportclub holt drei Punkte in Rurich

logo_fc-germania-rurich-ev_160Wiedergutmachung stand auf Programm. Nach dem enttäuschenden Ergebnis gegen Lövenich hatten sich die Mannen von Trainer Edip Kocakaya für das heutige Spiel gegen den Aufsteiger aus Rurich viel vorgenommen. Und das war von Beginn an zu erkennen.

Spielerisch überlegen erspielte sich der SCW bereits in der Anfangsphase gute Möglichkeiten, Rurich versuchte sich tief gestaffelt stehend mit schnellen Kontern durch die Mitte. Das Chancenplus lag eindeutig auf Seiten der Wegberger, doch erneut ließ man viele gute Gelegenheit zur Führung verstreichen. Maik Fuhrmann mit einem Pfostentreffer kam einem Tor in Halbzeit eins noch am nächsten.
Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Bild. In der 50. Minute gelang Dennis Heinen nach schöner Kombination freistehend das 0:1. Im Hinterkopf das hergeschenkte Spiel vergangene Woche, spielte der SCW auf das nächste Tor. Eine Serie von Großchancen stellte sich ein: Fuhrmann schoss freistehend an die Latte, Heinen, Dömges sowie Bozha scheiterten jeweils im eins gegen eins am Keeper. Dazu kam ein reguläres Tor durch Marcel Schläger, das wegen eines vorhergegangenen Fouls an Emiljano Bozha keine Anerkennung fand. So musste man bis zur 85. Minute warten ehe Maik Fuhrmann mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 0:2 stellte. Da Keeper Marc Fischer seinen Kasten tadellos sauber hielt (Fischers erstes zu Null seit über einem Jahr), blieb es beim 2:0 Endstand aus Wegberger Sicht.

Ein hoch verdienter Erfolg, am kommenden Sonntag wartet der direkte Tabellennachbar aus Golkrath!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.