Enttäuschender Sonntag für die Senioren

Nur ein Punkt aus den Sonntagsspielen.

Der Sonntag verlief so gar nicht nach den Vorstellungen der beiden Senioren-Mannschaften. Beide Mannschaften konnten ihre Führungen nicht halten und schenkten am Ende wichtige Punkte her.

Die Reserve von Trainer Gottfried Reiners geriet nach einer Viertelstunde durch einen Doppelpack in Rückstand und brauchte bis zur 40. Minute um durch Adam Neef den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit neuem Mut nach der Halbzeit und der Hereinnahme von Canberk Erester, Dominik Ziem und Richard Feller kippte das Spiel dann zugunsten des Sportclubs. Adam Neef (59.) mit seinem zweiten Tor des Tages und Dominik Ziem (61.) brachten ihre Farben in Führung, der Sportclub war fortan dem vorentscheidenden vierten Tor nahe. Adam Neef scheiterte in der 73. Minute aus kurzer Distanz, im Gegenzug glich Keyenberg aus. Auch weitere, gute Chancen konnten nicht mehr in zählbares umgemünzt werden und so blieb es am Ende beim 3:3.

Bitterer noch verlief der Nachmittag für die erste Mannschaft. In Halbzeit eins klar überlegen und mit großem Ballbesitz sowie Chancenplus dauerte es dennoch eine halbe Stunde eh Dennis Heinen eine scharfe Hereingabe von Fehmi Gjosha nach Abpraller des Keepers über die Linie stochern konnte. Im weiteren Spielverlauf waren die Wegberger bemüht das Ergebnis hoch zu schrauben, doch ein Tor wollte nicht fallen. Mit 1:0 ging es in die Pause, in welcher Lövenich sich berappelte und der Sportclub nicht mehr so recht in das konsequente Aufbauspiel der ersten Hälfte zurück fand. In der 57. Minute gelang Lövenich aus einem Konter heraus der 1:1 Ausgleich, nach einer Wegberger Ecke und erneutem Konter des STV gar die 2:1 Führung. Der Sportclub raffte sich noch einmal auf, auf schwerem Untergrund mobilisierte man die letzten Kräfte, musste verletzungsbedingt jedoch gleich zwei mal wechseln. Chancen im Minutentakt stellten sich ein, Norman Greven, Maik Fuhrmann und Jonas Ossenbrink hatten gute Gelegenheiten, doch es fehlte die letzte Präzision. Mit dem Schlusspfiff gelang Lövenich das 3:1, wieder aus einem Konter und Fehler in der Hintermannschaft.

Kommende Woche heißt es nun Wiedergutmachung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.