Gottfried Reiners übernimmt das Ruder von Manni Vits!

SONY DSCDie Jahreshauptversammlung am 20.02.2015 begann fast pünktlich um 19:06 Uhr. Vorsitzender Manfred Vits begrüßte die 48 anwesenden Mitglieder des Sportclubs im Vereinsheim an der Ophover Mühle. Im Jahresbericht erwähnte Vits nochmal das nicht so erfolgreiche Jahr in sportlicher Hinsicht: Aufstieg knapp verfehlt, Zweite mit dem Abstieg aus der B-Liga. Vits lobte den engagierten neuen Trainer Edip Kocakaya, der sein Amt bis November ausübte. “Ich hoffe auf die Unterstützung unserer Mitglieder, dass der geplante Aufstieg verwirklicht werden kann”. Des weiteren lobte er den Trainer der zweiten Mannschaft, Gottfried Reiners, der es immer wieder schafft, eine schlagfertige zweite Mannschaft in die Meisterschaft zu bringen. Außerhalb des sportlichen hebt der neunjährige erste Vorsitzende die Veranstaltungen, wie Familientag, Oktoberfest, Hexen etc. des SC Wegbergs hervor. Besonderes Lob bekam Alexander Kolacz für das Organisieren der drei Tuppabende 2014. Ein weiteren Dank galt den Herausgebern der neuen SCWaktuell-Zeitschrift Felix Johnen und Marc Baltes, die es schafften eine neu strukturierte Auflage zu kreieren. Ein weiteres Lob ging an Baltes und Familie Kücken für die Montage der 60 Stadionsitze im Hans-Gisbertz Stadion. Der letzte Dank des Vorsitzenden galt allen Mitgliedern, Helfern, Schiedsrichtern, Trainern und Betreuern die für einen reibungslosen Spielbetrieb beim SC Wegberg Sorge tragen.
Anschließend fuhr Reinhold Plum mit einem kurzen, knackigen Bericht über die Jugendabteilung fort. Er bedankt sich bei den 36 Helfern, wobei 12 dabei im Administrativen Bereich tätig sind. Plum erwähnt auch, der er händeringend noch Trainer und Betreuer für 2-3 Mannschaften sucht. Als Erfolge von den Hallenstadtmeisterschaften meldet er den Sieg der C-Jugend gegen den Stadtkonkurrenten aus Beeck. Der Jugendleiter bedankt auch auch beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.
Vor dem Bericht des Trainers erfolgte der Bericht der Radsportabteilung von Dieter Lausberg, der um Entschuldigung für die zwanzig Minütge Verspätung bat. Bei der Radsportabteilung überwiegen die Abmeldungen den Neuanmeldungen, Lausberg hofft auf neue Mitglieder in 2015. Sportlich berichtete er von einem schönen Trainingslager im Mai und betonte, dass die 8. Auflage des Grenzlandringrennen schon eine feste Größe im Wegberger Rahmenterminkalender sei. . Das nächste Radsportrennen findet am 25.07.2015 statt, jetzt schon bereite sich die Abteilung auf das 25-jährige Jubiläum im Jahr 2016 vor.
Gottfried Reiners beginnt den Bericht der Trainer mit dem Bericht seiner zweiten Mannschaft, die enttäuschend in die C-Liga abgestiegen, jedoch jetzt einen Neustart in der Kreisliga C starten konnte und bis zum Ende der Rückrunde weiter oben mitspielen wird.
Die wohl fußballerisch beste Mannschaft des SC Wegberg scheiterte letztes Jahr und wurde zweiter, mit viel Elan ging deswegen Trainer Edip Kocakaya als neuer Trainer in die Saison, musste jedoch aus privaten Gründen zum November hin aufhören. Andre Daniels als neuer Trainer führte dann den Bereich zu Ende. Führ ihn ist der Aufstieg das Ziel, er bedankt sich beim Vorstand und bei den Helfern und hofft auf ein erfolgreiches Jahr 2015.
Ehrenjugendleiter Gerd Schmidt präsentierte im Anschluss seinen Bericht der Freunde und Förderer des SC Wegberg und warb im Anschluss alle Mitglieder, neue Förderer für den SC Wegberg zu suchen, damit es wieder Berg auf geht im Förderverein.
Die vorletzte Amtshandlung von Manfred Vits als erster Vorsitzender sollte dann die Ehrung der drei Mitglieder des SC Wegberg sein. geehrt wurden Thomas Lindner mit der silbernen Vereinsnadel für 20 Jahre Mitgliedschaft, Günter Mirbach für 50 Jahre Mitgliedschaft und Norbert Birkemeier für ebenfalls 50 Jahre Mitgliedschaft.
Danach kam der Bericht der Schatzmeisterin Maria Erich, welcher von den beiden Kassenprüfern Dirk Meyer und Josef Zimmermanns geprüft wurde. Diese bescheinigten der Schatzmeisterin eine einwandfreie Buchführung und baten die Versammlung Maria Erich zu entlasten.
Vits letzte Amtshandlung war dann der Versammlungsleiter für die Wahlen des ersten Vorsitzenden, zweiten Vorsitzenden, stellvertretenden Vorsitzenden, zweiten Geschäftsführers und zweiten Kassierers.

Das ist unser neuer Vorstand:

SONY DSC

1. Vorsitzender: Gottfried Reiners (für Manfred Vits) – 4.v.l
2. Vorsitzender: Philip Kotlowski (für Gottfried Reiners) – 1.v.l.
stelv. 2. Vorsitzender: Marc Baltes (neu) – 2.v.l.
1. Geschäftsführer: Tim Derichs – 4.v.r.
2. Geschäftsführer: Alexander Kolacz (für Marc Baltes) – 2.v.r.
Schatzmeisterin: Maria Erich – 3.v.l.
1. Kassierer: Reinhard Mainz – 3.v.r.
2. Kassierer: Günter Mirbach (neu) – 1.v.r.

Alle Wahlen wurden einstimmig von der Versammlung angenommen.

Als Kassenprüfer bleibt Dirk Meyer für die nächste Prüfung bestehen, zweiter Kassenprüfer wird nach einstimmiger Abstimmung Thomas Lindner.

Als Schlusspunkt kam noch eine Herzensangelegenheit für den neuen ersten Vorsitzenden Gottfried Reiners. Manfred Vits wurde von ihm im Namen der Mitglieder des Sportclub Wegberg zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt und erhielt neben einer Urkunde auch eine Ordnerweste mit Namensschild und ein eigenes Trikot mit der Nummer 9 für seine 9 Jahre als erster Vorsitzender. Ferner erhielt er von dem Kapitän der ersten Mannschaft Maik Fuhrmann stellvertretend für die Seniorenspieler einen Gutschein für das kleine Steakhaus für sich und seine Frau Heidi.

Nach 58 Minuten schloss neuer Vorsitzender Gottfried Reiners um 20:04 Uhr die Jahreshauptversammlung und lud zum fröhlichen Umtrunk zur Theke ein.

Eine Galerie gibt es hier.

4 Replies to “Gottfried Reiners übernimmt das Ruder von Manni Vits!”

  1. Vielen dank an Manni, der mit viel Vollblut und Herz über Jahre für den SC-W da war.
    Gottfried wünsche ich eine glückliche Hand und vor allen Dingen gute Mitarbeiter im Umfeld des Vorstand.

    Marc sage KomPliment für den Bericht über die Jahreshauptversammlung. Er ist bis nach Tunesien vorgedrungen.

    Winfried lindner

  2. Naja. Vielen Dank für die schnelle Informationen. Im Zeitalter von Facebook und Smartphone dürfte das keine 24 Stunden dauern. Gratulation an die Gewählten.
    Warum waren nur 48 Mitglieder anwesend , obwohl es doch wichtige Neuwahlen waren? Sorry find ich sehr ärmlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.