Jahreshauptversammlung 2016

“Das war erfolgreiche Vorstandsarbeit im strukurellen Bereich”

SONY DSC

Neuer und Alter Vorstand gemischt. v.li.n.re. Philip Kotlowski (neuer 1. Geschäftsfürher), Marc Baltes (2. stellv. Vorsitzender), Maria Erich (Schatzmeisterin), Reinhard Mainz (1. Kassierer), Manfred Vits (neuer 2. Geschäftsführer), Tim Derichs (alter 1. Geschäftsführer), Gottfried Reiners (1. Vorsitzender), Alex Kolacz (alter 2. Geschäftsführer) und Günter Mirbach (neuer 2. Vorsitzender)

Um Punkt 20:00 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende, Gottfried Reiners, die versammelten Mitglieder im Vereinsheim zur Jahreshauptversammlung müber das Geschäftsjahr 2015.
Nach einer Gedenkminute für unsere verstorbenen Mitglieder des Vereins startete Reiners direkt in sein Jahresresümee 2015.
In der Spielzeit 14/15 gab es einige sportliche Einschnitte, der Aufstieg wurde verfehlt und der Verein musste sich im Sommer auf der sportlichen Seite komplett neu ausrichten. Der aktuelle Tabellenplatz der 1. Mannschaft entspricht nicht der Qualiät der Mannschaft, versichterte Reiners den Mitgliedern. Wichtig war uns, dass wir eine erfolgreiche Vorstandsarbeit im strukturellen Bereich fahren. Das machte Reiners vor allem an der Erstellung der SCWaktuell durch Marc Baltes, Felix Johnen und Aron Macario aus. Aber auch die von Alex Kolacz organisierten Tuppturniere, das Triumvirat Maria Erich, Gerd Schmidt und Siggi Rogowski im Punkto Neujahrshexen, als auch die von Karl-Heinz Tolls betreute Kickerabteilung waren erheblich dazu bei tragend, dass es jetzt wieder so gut im Verein läuft. Das Anfang des Jahres aufgestellte Crowdfunding zur Kabinenrenovierung läuft am 30.03. aus, bei dem zum Zeitpunkt der JHV noch circa 1000€ fehlten. Dann gab Reiners das Wort an die Radsportabteilung ab.

Rob Day, der dieses Jahr von der Abteilung berichtete, stellte sich den Mitgliedern kurz vor und stellte seine Schwerpunkte des letzten Jahres in den Vordergrund, dass er noch herausfinden musste, wie es im Verein genau läuft. Seine Ziele für die kommende Zeit sind, inaktive Mitglieder wieder aufs Rad zu bringen und die Internetseite neu zu gestalten. Hierzu haben sich bereits jüngere Mitglieder der Abteilung bereit erklärt. Am Ende gab er bekannt, dass jeder, der noch ein Rad in der Garage schlummern hat, sonntagsmorgens um 10:00 Uhr an der Sporthalle auftauchen soll, um mit den Jungs eine Runde zu drehen.

Reinhold Plum machte seinen Bericht traditionell ohne Mikrofon. Er verwies auf die bald erscheinende SCWaktuell, in der alles steht, was er zu sagen hat.

Uwe Neuber schloss daran an und stellte sich nochmal offiziell vor. Für Ihn und die Mannschaft lief die Hinrunde sehr bescheiden, aus welchen Gründen auch immer, so Neuber. Insgesamt 14 Punkte, die sehr Mager waren. Die personelle Situation hat sich jedoch zur Rückrunde gebessert, sodass er da mehr Punkteausbeute erwartet. Sein gestecktes Ziel ist es, unter die ersten 5 zu kommen und in der Saison 16/17 oben angreifen zu dürfen.

Gerd Schmidt berichtete aus dem Verein der Förderer des SC Wegberg, dort sind zur Zeit 46 Mitglieder und 15 aktive Förderer.

Gronau_BjörnDirk Meyer bestätigte der Schatzmeisterin Erich eine tadellose Kassenführung, anschließend wurde vor den Vorstandswahlen Tim Derichs und Alexander Kolacz herzlich gedankt, die ihr Amt an diesem Abend nieder gelegt haben.

Nach den Wahlen wurde dann ganz gemütlich zum gemeinsamen Fußball gucken der Partie Borussia Mönchengladbach – Schalke 04 umgeschwenkt und der Abend konnte in Ruhe ausklingen.

Im Bild der neue 2. Kassierer Björn Gronau.

 

Aus folgenden Mitgliedern setzt sich nach der Jahreshauptversammlung 2016 unser Vorstand zusammen:

1. Vorsitzender: Gottfried Reiners
2. Vorsitzender: Günter Mirbach (neu)
3. Vorsitzender: Marc Baltes

1. Geschäftsführer: Philip Kotlowski (neu)
2. Geschäftsführer: Manfred Vits (neu)

Schatzmeisterin: Maria Erich (wiedergewählt)
1. Kassierer: Reinhard Mainz
2. Kassierer: Björn Gronau (neu)

Beisitzer: Alexander Kolacz, Thomas Wackerzapp, Norbert Küppers
Techn. Beisitz: Karl Berger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.