Kocakaya übernimmt beim Sportclub!

Edip Kocakaya neuer Trainer beim Sportclub!

Seit Donnerstag, dem 03.07.2014, hat der SC Wegberg wieder einen Trainer für die erste Mannschaft. Sein Name ist bereits den meisten Wegbergern in der Runde bekannt.

Der 35-jährige Edip Kocakaya übernimmt zur kommenden Spielzeit die Aufgabe des Trainers und wird sicherlich auch noch selbst für die ein oder andere gefährliche Situation auf dem Platz sorgen.

 “Ich freue mich auf jeden Fall. Hab ja schließlich selber 22 Jahre hier gespielt”, so Kocakaya. “Für mich ist das hier eine Herzensangelegenheit.”

Edip hat nicht nur seine Jugend beim SCW verbracht, er schoss auch einige Tore zur damaligen Bezirksligazeit, ehe er nach Beeck wechselte und von dort zum SC zurückkehrte, ehe er ins Trainergeschäft als Spielertrainer beim SV Baal einstieg.

Wichtig für Kocakaya: Ehrlichkeit und der Wille, alles zu geben. Es bedeutet jedoch für ihn nicht nur eine von vielen Fußball-Floskeln, er gibt diese Marschrute auf dem Platz vor und die wird auch eingehalten. Dies gilt auch für die A-Jugend Spieler Pascal Dömges, Marcel Schläger, Marc Baltes und Moritz Zohren, die neben den Neuzugängen Andi Bardhi (Partizan Tirana) und Edip selbst neu in den Kader der Wegberger Senioren stoßen.

Jedoch nicht nur Edip Kocakaya ist neu im Team, auch Marcus Schläger, der als Betreuer von der A-Jugend in die Erste Mannschaft hochrückt und André Daniels der als Spielerobmann fungieren wird, bilden neben dem Trainer der Reserve, Gottfried Reiners, ein kompetentes und gut aufgestelltes Team für die beiden Seniorenmannschaften des SC Wegberg.

Die Vorbereitung startet am 13.07.2014 um 11:00 Uhr im Hans-Gisbertz Stadion mit einer lockeren Runde Fußball und anschließendem Grillen.

Augenmerk wird auf die Meisterschaft gelegt, wobei auch der Pokal nicht vernachlässigt wird, da sich nicht nur bei gutem Training in der Saisonvorbereitung, sondern auch dort die Spieler für die erste Elf empfehlen können.

Meisterschaftsbeginn ist dann der 17.08.2014.

Der Vorstand des SC Wegberg wünscht dem neuen Trainer viel Erfolg und Spaß bei seinem neuen Amt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.