SC Wegberg jetzt an erster Stelle

Das Spiel der Zweiten war das Ortsderby zwischen der Wegberger Reserveund der ersten Mannschaft von Viktoria Rath-Anhoven und endete am Ende klar, jedoch verdient für die 2. Mannschaft des SC Wegberg, Canberk Erester brachte den SC früh in Führung(8.) nach einer schönen.Hereingabe von Chris Ebbinghaus, Danach kontrollierten die grünen weiter gut das Spiel, ohne überheblich zu spielen und den Gästen Chancen zu gewähren. Nach dem Seitenwechsel waren dann wieder die Wegberger erfolgreich und markierten die klare Überlegenheit. Nach einem kapitalen Abwehrfehler stand Michael Bronckhorst auf einmal alleine vor dem Tor und startete das Schützenfest in der zweiten Hälfte. Die weiteren Tore nach teilweise sehr sehenswerten Kombinationen erzielten Adam Neef (58.), wiedermals Bronckhorst (69.), erneut Erester (85.) und das letzte Tor in der 89. Minute der Haudegen Kirsten Mölders eiskalt.

Im Anschluss gab es nach der guten Nachricht aus Helpenstein, die die Mannschaft von Edip Kocakaya schon vor dem Spiel erreichte, einen noch motivierteren SC Wegberg, um am 7. Spieltag die Tabellenführung klar zu machen. Jedoch startete das Spiel nicht so, wie sich das Trainer Kocakaya vorstellte. Nach einer Eckstoßhereingabe in der 8. Minute der Gäste aus Hückelhoven, wurde ein Kopfball schlecht verteidigt, sodass die Heimelf in Rückstand geriet. Wegberg zeigte jedoch weiterhin ein couragiertes Spiel und ließ sich von dem Gegentor nicht beeindrucken. Kapitän Maik Fuhrmann war es dann in der 34. Minute, der die Wegberger Fans erlöste und per direktem Freistoß den Ausgleich erzielte. Dann kam die Stunde des Wegbergers Dennis Heinen. Nach schöner Vorarbeit von Jonas Ossenbrink erzielte er die Tore 2 und 3 in den Minuten 40 und 42. Nach der Halbzeit staubte er in Stürmermanier im 5 Meterraum mit der Hacke ab, nachdem der Ay-Yildizsporer Torwart einen Freistoß von Maik Fuhrmann nicht festhalten konnte. In der 60. Minute musste SR Vollmer auf den Strafstoßpunkt gehen, nachdem Anik Murati beim Eindringen in den 16er gefoult wurde. Den Strafstoß von Maik Fuhrmann konnte Anik Murati im Nachschuss verwandeln. Wieder war es Murati, der nach Vorarbeit von Norman Greven das 6:1 erzielte. Der Freistoßtreffer in die obere Mitte des Tores von Torhüter Marc Fischer war in der 82. Minute nur noch Ergebniskosmetik.

One Reply to “SC Wegberg jetzt an erster Stelle”

  1. Hallo Edip heffentlich werden deine Jungs nicht übermütig, denn wie heist es so schön nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Icg hoffe ,daß beide Mannschaften bis zum Schluss den ersten Platz belegen. Irgendwann muß es doch mit dem Aufstieg klappen. Alles Gute für diese Saison wünscht beiden Mannschaften Elli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.