SC Wegberg siegt knapp im Derby gegen Uevekoven II

In einem sehr kampfbetonten Spiel konnte der SC Wegberg am Ende die größeren Spielanteile und spielerische Überlegenheit in 3 wichtige Punkte ummüntzen. Das sehr kampfbetonte Spiel zwischen Wegbergs Erster und Uevekovens Reserve war wie auch in den letzten Jahren von vielen Nicklichkeiten am Rand und auf dem Feld geprägt. Der SCW ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und spielte in der ersten Halbzeit sehr überlegen und erspielte ein paar Torchancen. Die erste richtig große Chance konnte Maik Fuhrmann direkt in der 35. Minute in ein Tor verwandeln. Nach einem gewonnenen Kopfballduell im Mittelfeld, landete der Ball vor Fuhrmanns Füße, der frei vor dem Ex-Wegberger Kocakaya den Ball über Uevekovens Nr. 1 lupfte. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild, wie auch schon ind er ersten Hälfte. Wegberg mit viel Ballbesitz, jedoch waren die Gastgeber auch immer für einen gefährlichen Konter zu haben. Nach einem Foul im Mittelfeld schnappte sich Wegbergs Dennis Heinen den Ball und drosch ihn direkt aus rund 35 Metern in die lange Ecke des Uevekovener Tores. Diese Führung gab dem Gast ein Stück weit Sicherheit, welche jedoch in der 75. Minute nach einem Freistoß mit Kopfballverlängerung der Uevekovener zum 2:1 wieder verloren ging. Die letzten 15 minuten waren von dahin an geprägt von Fouls, Karten und Hektik, bei der der Sportclub jedoch die Oberhand behalten konnte und nach 92 Minuten als verdienter Sieger vom Kunstrasenplatz ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.