SCW aktuell – Der 17. Spieltag

SV Helpenstein II – SC Wegberg 1:6 (1:1)

Das bekannt schwere Spiel auf dem kleinen Helpensteiner Kunstrasenplatz endet am Ende deutlich für die Jungs von Trainer Uwe Neuber. Helpensteins Reserve stand von Anfang an sehr tief und versuchte mit langen Bällen immer wieder Nadelstiche zu setzen. In der 11. Minute ging der SC in Führung, nach einem langen Ball von Pascal Dömges auf Michael Buschfeld, der das Spielgerät kaltschnäuzig zur 1:0 Führung ummünzte. Zwar machte der SC weiter das Spiel, jedoch gingen viele Bälle durch individuelle Unkonzentriertheiten verloren. In der 33. Minute reduzierte Helpenstein sich dann durch einen Kopfstoß von Julian Menzel an Alexander Kolacz selbst . In der 40. Minute kam es nach einer Ecke für den SC zum 1:1. Flori Xhanija vertendelte den Ball am Strafraum gegen Helpensteins Erkan Bebek, der den Ball ein paar Meter führte und den weit aufgerückten Marc Baltes mit einem platzierten Fernschuss aus 50 Metern kalt erwischte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste sehr motiviert auf den Platz und machten binnen 10 Minuten alles klar. Edip Kocakaya, nach Zuspiel Buschfeld, schob in der 50. Minute den Ball gekonnt zum 2:1 ins Heimtor. Erneut über links, tankte sich Alex Kolacz in der 52. Minute bis zur Grundlinie durch und legte den Ball auf Anik Murati quer, der mit dem Rücken zum Tor aus der Drehung den Ball ins rechte untere Eck platzierte. Normen Greven nahm in der 54. Minute einen schönen Ball auf den zweiten Pfosten von Mevlüt Polat im Rutschen an und legte nochmal auf Murati zum 4:1 rüber. In der 67. Minute knallte Mev Polat einen Freistoß aus 16 Metern an die Latte, Wegbergs Neuzugang Carsten Hintze staubt anschließend zum 5:1 ab. Das letzte Tor des Tages erzielte dann Polat selbst, der nach einem Foulspiel an Michael Buschfeld im 16er den fälligen Elfmeter rechts einschob.

SV Immerath II – SC Wegberg II 2:2 (1:0)

Die Reserve von Trainer Richard Feller war beim Gastspiel in Immerath durch Verletzungen und Kommunion stark reduziert. Die Mannschaft konnte aus dem Kader der A-Jugend mit Yannick Wersich, Patrick Windges, Carsten Cohnen und Nils Dreifeld jedoch adäquat ergänzt werden .”Die Jungs haben ihre Sache sehr ordentlich gemacht!”, so Feller nach dem Spiel. Die Mannschaft vom SCW war klar über 90 Minuten spielbestimmend. Vor allem in der 2. Halbzeit wurde eine Hülle von Torchancen sehr gut herausgespielt, die die zwischenzeitliche Führung gut hätten ausbauen können. Diese blieben jedoch ungenutzt. Die 1:0 Führung der Gastgeber in der 31. Minute durch Michael Görres kam aus dem Nichts heraus. Nach der Pause sahen die Zuschauer dann einen Sturmlauf der Wegberger Reserve. Hochverdient dann das 1:1 durch Holger Obertshauser, der sehr schön von Kirsten Mölders in der 54. Minute bedient wurde und den Ball volley in den Winkel ballerte. In der 58. Minute spielt Patrick Windges einen scharfen Pass in die Tiefe auf Mölders, welcher vom Immerather Schlussman gelegt wurde. Die Konsequenz: Rot und Elfer. Marc Fischer verwandelt diesen dann ganz sicher ins rechte Eck. In der 75. Minute springt Patrick Windges dann eine Flanke unglücklich an die Hand, was Schiri Carlos Felipe dazu veranlasste, wieder auf den Punkt zu zeigen. Auch dieser Elfmeter wurde verwandelt. Anschließend gabe es noch zig Chancen für den SC. Kurz vor Schluss wird Kirsten Mölders noch an der Mittellinie hart gefällt und lässt sich daraufhin zu einer Tätlichkeit hinreißen. Die folgliche rote Karte brachte dann den Schlusspunkt der Partie, welche für den SCW sicherlich hätte besser enden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.