SCWaktuell – Der 6. Spieltag

SC Wegberg – SV Niersquelle Kuckum 9:2 (4:0)

Elf Tore gab es heute für die Zuschauer im Hans-Gisbertz Stadion zu sehen. Die Mannschaft von Trainer Dennis Fischer dominierte das Spiel über die vollen 90 Minuten und war dabei vor dem Tor gleich neun Mal erfolgreich. Das erste Tor erzielte Patrick Windges in der 17. Minute nachdem der aufgerückte Simon op den Berg eine Hereingabe durchließ und alle Kuckumer Spieler dadurch so verwirrte, dass Windges den Ball nur noch einschieben musste. Resul Kartal erzielte seinen ersten Treffer in der 24. Minute zum 2:0, nach einem Solo durch insgesamt vier Kuckumer und erfolgreichem Flachschuss.Geburtstagskind Pascal Dömges machte sich selbst ein Geschenk und verwandelt einen Freistoß aus 18 Metern mit einem satten Linksschuss flach ins Torwarteck zum 3:0. Dem 4:0 durch Patrick Windges geht eine klasse Vorarbeit von “Kalli” Dömges voraus, der auf der rechten Seite den Ball erobert, sich an der Grundlinie gegen zwei Verteidiger durchsetzt und dann den Ball schön auf Windges quer legt. Nach dem Seitenwechsel beginnt der weitere Toreign dann in Minute 65 durch Resul Kartal. Eine Baliu Flanke nimmt Kartal sehenswert per Seitfallzieher zum 5:0 ab. Eine Minute später kommt dann der stetig aufgerückte Innenverteidiger Yannick Wersich zu seinem harterkämpften Treffer. Eine messerscharfe Ecke von Yusuf Can auf Wersichs Kopf sorgt für das 6:0. In der 71. Minute konnten die Gäste dann verkürzen, Jens Faenger trifft nach einem Konter die unterkante der Latte, von wo aus der Ball ins Tor geht. Mit einem Linksschuss im Fallen erzielt Patrick Windges sein drittes Tor in der 80. Minute. Spektakulär war dann Windges vierter Streich, eine Volleyabnahme prallt von 20 Metern gegen die Latte, von dort aus in sich drehend, fliegt der Ball 5 Meter hoch, prallt vom Boden gegen die Unterkante der Latte und von da ins Tor. Nach zwei dicken Chancen konnte Nazim Baliu auch sein Tor erzielen, vorausgegangen war ein schönes Dribbling von Edip Kocakaya, der den Ball dann uneigennützig auf Baliu quer legt. Schlusspunkt der Partie war ein Foulspiel im Sechzehner durch Simon op den Berg. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelt Lukas Heiman zum 9:2 sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.