SCWaktuell – Der 6. Spieltag

SC Wegberg – SV Holzweiler 3:3 (2:2)

“Richtiges Fußballwetter”, beschrieb Trainer Harry Pomp den permanenten Regen über Wegberg. Direkt von Anfang an wollte der Sportclub das Spiel aufziehen, was auch gelang. Kurz nach dem Anpfiff luchst Michael Buschfeld dem letzten Mann vom SV Holzweiler den Ball vom Fuß und schickt Lukas Pomp allein auf die Reise. Der spielt vor dem Tor wieder quer zurück auf Buschfeld, der dann nur noch einschiebt. Schiedsrichter Carlos Felipe hatte jedoch etwas gegen den Treffer und entschied auf Abseits. Der Sportclub spielte unbeirrt weiter, war jedoch in der Abwehrreihe heute etwas fahrlässig. So kann Niklas Küppers nach vier Minuten aufs Tor schießen, Jan Gerards grätscht noch in den Schuss und fälscht diesen unhaltbar ins Tor ab. Auf der Gegenseite gab es drei Minuten später einen Strafstoß nach Foulspiel an Michael Buschfeld. Lukas Pomp verwandelt locker zum 1:1 Ausgleich. Nach 27 Minuten dann ein schöner Spielzug der Mühlenelf. Malte Mehl flankt über rechts flach, hart rein, Pomp nimmt den Ball an, lässt einen Spieler und den Torwart aussteigen und lupft den Ball ins Tor. Zehn Minuten später eine erneut gute Chance, Anik Murati spielt auf Lukas Pomp über links, der dringt in den Strafraum ein und schlenzt den Ball ins lange Eck. Um sicher zu gehen, dass der Ball ins Tor geht, rutscht Malte Mehl noch rein und drückt den Ball über die Linie, auch hier hatte Schiedsrichter Felipe wieder eine Abseitsstellung gesehen. So stand es weiterhin 2:1, dass sollte sich vor der Pause noch ändern. Das Wegberger defensive Mittelfeld lässt Sebastian Wobig am Strafraum ganz allein. Wobig darf den Ball nach Querpass annehmen und Maß nehmen – 2:2 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel wollte der Sportclub alles besser machen, Chancen gab es auch satt. Doch weder die Distanzschüsse von Malte Mehl, Michael Buschfeld oder Paul Schlagheck fanden den Weg ins Tor, noch Lukas Pomps schnell ausgeführter Freistoß, der ein reguläres Tor darstellte wurde erneut aus unbekannten Gründen nicht anerkannt und zurückgepfiffen. Als man in der 75. Minute froh war, dass Holzweiler eine 4 gegen 2 Kontersituation nicht gut ausspielte, war man in der 77. Minute dann erneut geschlagen. Die linke Seite lässt gewähren, Ball auf den langen Pfosten, Marc Aaron Wolters ist unbewacht und kann einfach ins Tor schießen. Jetzt wurde es brenzlig, denn viel Zeit blieb nicht mehr um die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Erneut Lukas Pomp stellt mit einem Schlenzer ins lange Eck den alten Abstand wieder her (81.), anschließend muss Michael Buschfeld dann auch die Führung machen, aus fünf Metern verzieht Buschfeld jedoch unbedrängt drüber, sodass der Sportclub am Ende des Spiels nur mit einem Punkt dar steht. Im Anbetracht des Spielverlaufs eine unzufriedenstellende Leistung des Sportclubs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.