SCWaktuell – Kreispokal- Qualifikation

​SC Wegberg – Borussia Hückelhoven 1:3 (1:2)

Das die Mannschaften ersatzgeschwächt in die Partie gingen, ist ja der Normalfall beim Heinsberger Kreispokal. Für die Wegberger war es das erste Spiel mit gleich 5 neuen Spielern in der Startformation. Der SC Wegberg begann die erste Viertelstunde bestimmend, Resul Kartal und Yannick Wersich hatten bereits gute Chancen, ehe Jonas Ossenbrink nach 23 Minuten über die rechte Seite durchbricht und den Ball ins kurze Eck zur Führung einschob. Anschließend ließ der SC jedoch nach, Hückelhoven jetzt besser im Spiel. Nach 34 Minuten dann der Gästeausgleich, über die Wegberger linke Seite. 7 Minuten vor der Halbzeit sprang der Ball über der Eckfahne ins Aus. Schiri Eisentraut entschied auf Eckstoß, womit einige Wegberger nicht einverstanden schienen. Diese Unruhe nutzten die Hückelhovener, führten die Ecke kurz aus.Niklas Prüter zog ein paar Schritte nach Innen und verwandelte einen strammen Schuss ins lange Eck. Nach dem Seitenwechsel wirkten die Gäste wacher, grelliger. Folglich erzeugte der frühe Druck auf die Wegberger Defensive einen Fehler in der 60. Minute, der dann zum 1:3 aus Wegberger Sicht führte. Auch die letzte halbe Stunde hatte der SC nicht wirklich die Großchancen herausspielen können, die es für eine Aufholjagd braucht, sodass der Sieg am Ende vollkommen in Ordnung geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.