Uwe Neuber übernimmt die Erste zur Saison 2015/16

Neuber_Panini

Neu-Coach Uwe Neuber noch in Montur seines Heimatvereins Germania Geistenbeck. Quelle: RP-Online

Mit dem Rücktrittsgesuch von Trainer Andre Daniels, welchen er schon bei seiner Amtsübernahme im November 2014 dem Vorstand mitteilte, dass er nur die Saison zu Ende machen wollen würde, machte sich der neue Vorstand Anfang des Jahres auf Trainersuche. Viele interessante Möglichkeiten wurden vorgeschlagen, eine der wohl besten am Ende durchgesetzt.
Seine Zusage gab uns Coach Uwe Neuber in der letzten Woche, die Erste Mannschaft des SC Wegbergs trainieren zu wollen.
Nun möchten wir euch den Mann vorstellen, der ab kommender Saison die Aufstellung unserer Ersten Mannschaft zusammenstellt.

 Info_NeuberIm Moment ist Uwe Neuber Trainer beim SV Rot-Weiß Venn in der Kreisliga C in Mönchengladbach. Dort steht seine Mannschaft auf Platz 3. Seine Laufbahn vor dem C-Ligisten startete Neuber bei Germania Geistenbeck wo er über 10 Jahre lang aktiv war und unter anderem auch die Mannschaft zwischenzeitlich in die Bezirksliga führte. Dort absolvierte Neuber auch die größte Zeit als Spieler, meistens im Sturm doch auch auf fast allen anderen Positionen. Seine Jugend verbrachte der 52 jährige beim 1. FC Mönchengladbach, von dort aus ging er über Straelen nach Geistenbeck wo er Verbands- und Landesliga spielte. Als Trainer arbeitete er bereits beim Beecker Nachbarn in der A-Jugend, dem SV Venrath, Wickrathhahn und Geistenbeck. Uwe beschreibt sich  selber als absoluten Kumpeltyp, sodass auch für die Wegberger Spieler die Trainerumstellung von Andre Daniels auf Uwe Neuber nicht all zu schwer fallen sollte. Er möchte mit der Mannschaft genau da weiter machen, wo sie im Moment steht, legt hierbei auch wert, keinen Ergebnisfußball zu spielen, sondern durch attraktives Fußballspiel erfolgreich zu sein. Das in der nächsten Saison einige Leistungsträger bereits einen anderen Verein gefunden haben, stellt er als unproblematisch dar, da er sicherlich den ein oder anderen Spieler für die Wegberger Mannschaft begeistern kann und aus dem vorhandenen jungen Spielergerüst dann im nächsten Jahr die Mannschaft zum Erfolg führen wird. Was er uns als letztes noch mitteilen möchte ist, dass er leidenschaftlicher FC Köln Fan ist. Wenn das die einzige Macke ist, werden wir wohl darüber hinweg sehen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.